Marnitz-Therapie

Die Marnitz-Therapie ist eine besondere Tiefenmassage, die punktuell angewendet wird und damit eine Sonderform der klassischen Massage zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Bei dieser Behandlungsmethode wird überwiegend mit kleinflächigen, punktförmigen Griffen gearbeitet, welche langsam in die tieferen Gewebsschichten eindringen.

Mit einem länger andauernden Druck auf den reflektorisch veränderten Gewebebezirk wird ein Heilreiz erzeugt, welcher auch neben der örtlichen Wirkung auch bestimmte Fernzonen (Schlüsselzonen) gesundheitsfördernd beeinflusst.

Eine der Hauptindikationen der Therapie nach Dr. Marnitz sind Schmerzen bei chronischen und akuten Erkrankungen des Bewegungsapparates.